Marlene-Reidel-Grundschule

Theater mit dem Duo Perplex

Die kommunale Jugendarbeit veranstaltet in der Woche vom 21.- 25. Oktober 2019 eine Theaterpräventionswoche, in deren Rahmen das Präventionstheater DUO PERPLEX an die Marlene-Reidel-Grundschule Kumhausen kam.

 Die dritten und vierten Klassen durften am Montag, dem 21. Oktober 2019 das Theaterstück „Wer nicht hören will, muss fühlen oder gleiches Recht für alle“ ansehen.

Das Theaterstück behandelt die Geschichte der Brüder Patako und ZagBum.

Sie treten mit einer Mischung aus Jonglage, Musik und Clownerie auf. Der größere Bruder Patako präsentiert sich auf der Bühne als Star, den kleinen Bruder Zagbum setzt er als Handlanger ein. Dabei beschimpft und schlägt er ihn, sobald dieser einen Fehler macht. In Patakos Augen ist ZagBum ein Nichtsnutz, der nichts kann und deshalb nur als Handlanger geeignet ist. Die Situation spitzt sich zu, als ZagBum gegen seinen Bruder aufbegehrt und Gleichberechtigung fordert. Letztendlich beschließen die Brüder dann doch zusammenzuarbeiten und die jeweils eigenen Fähigkeiten gemeinsam zu präsentieren.

 Das Theaterstück soll einen Einstieg in eine vertiefende Auseinandersetzung zur Arbeit mit dem Thema Mobbing und Gewalt darstellen, denn Gewaltprävention kann nur dann funktionieren, wenn man sich kontinuierlich mit dem Thema Gewalt auseinandersetzt.

 Die Kosten der Theateraufführung werden zu 50% durch die Kommunale Jugendarbeit finanziert, die verbleibende Summe wird durch Spenden, sowie durch den Elternbeirat getragen.

                                         

Impressum

Copyright © 2015. All Rights Reserved.